Haus mit KurenwimpelIm Memel-Delta
 
Home Katalog Kontakt AGBs Info Bahnreise Impressum Formulare
 
Radreiseziele
Rad & Schiff
Rad & Segeln
Deutschland
Niederlande / Belgien
Tschechien
Polen / Weißrussland
Baltikum / Russland
Österreich
Slowenien
Ungarn / Ukraine
Rumänien / Bulgarien
Frankreich / England
Italien / Kroatien / Serbien
Spanien
Portugal
RadelReisen WILKE TOURISTIK
Redderkoppel 27a,
D - 22399 Hamburg
Tel. 0049 (0) 40 / 601 37 38
Fax 0049 (0) 40 / 601 99 28
e-mail: info@radelreisen.de Internet: www.radelreisen.de
 
Kurische Nehrung und Memelland
Begegnung mit Land und Leuten in einer einmaligen
Landschaft an der "Goldenen Ostseeküste"


Der nördliche Teil der Kurischen Nehrung
und das Memelland liegen im Südwesten Litauens. Diese Region zählt zu den schönsten und interessantesten unseres Kontinents. Mit der Kurischen Nehrung eröffnet sich dem Besucher eine faszinierende Naturlandschaft, rund 100 km lang und maximal 4 km breit. Nur 400 m trennen an der schmalsten Stelle das silberglitzernde Haff von der tiefblauen Ostsee. Wind und Wellen gaben der Nehrung mit ihren goldgelben Stränden und dem dunklen Grün des Elchwalds ein unverwechselbares Gepräge. Im Kontrast dazu das Memelland: ein verträumter Landstrich, in dem die Zeit
stehen zu bleiben scheint.


Die Vogelwarte in Venté zählt zu den bedeutenden Stationen Europas. Sehenswert sind auch für Nicht-Ornithologen die riesigen Fanganlagen.

Individuelle Tour, ca. 225 - 240 km
KLI: 7 Tage / 6 Nächte
Mindestteilnehmerzahl:
4 Personen
Bei nicht erreichen der Mindestteilnehmerzahl, kann die Reise bis 28 Tage vor Reisebeginn abgesagt werden.

Level 1, eben, verkehrsarme Nebenstraßen, Rad- und Sandwege (teilweise Schotter), aber auch manche befahrene Straße.


1. Tag: Anreise, Klaipeda/Memel
Individuelle Anreise der Teilnehmer nach Klaipeda (Memel). Am besten mit der Fähre von Kiel (Abfahrt täglich um 21:00 Uhr, Ankunft Klaipeda um 18:00 Uhr am folgenden Tag bzw. von Klaipeda, Abfahrt täglich um 22:00 Uhr, Ankunft Kiel um 17:00 Uhr am folgenden Tag)
oder mit dem Flugzeug nach Palanga ( 30 km von der Klaipeda entfernt ). Man kann nach Palanga entweder über Kopenhagen ( mit SAS ) oder über Riga ( mit Air Baltic ) fliegen. Nach der Ankunft im Hotel individueller Bummel durch die Stadt. Am Abend Treffen mit dem örtlichen Reiseleiter. Es erfolgt Programmbesprechung, Rad-, Karten- und Infomaterialübernahme.
Übernachtung im Hotel in Klaipéda.

2. Tag: Vogelwarte in Windenburger Eck
An diesem Tag radeln Sie durch Klaipeda in südlicher Richtung. Der malerische Weg führt an alten Fischerdörfern vorbei bis nach Vente in dem Regionalpark des Memeldelta. In Windenburger Eck, wohin die Flugroute der Zugvögel führt, befindet sich eine sehenswerte Vogelwarte mit einem alten achteckigen Leuchtturm. Übernachtung in/bei Vente. (ca. 58 km)

3. Tag: Memeldelta und Schiffsfahrt über das Kurische Haff
Am Vormittag führt der Weg nach Silute (Heydekrug) und weiter nach Dorf Minija (Minge), auch litauisches Venedig genannt. Später radeln Sie zur Insel Rusne. Nach der Besichtigung der Insel fahren Sie nach Uostadvaris (Kuwertshof). Von hier gelangen Sie mit dem Schiff nach Nida (Nidden) weiter. Während der Fahrt über das Kurische Haff hat man die beste Gelegenheit die Dünen der Kurischen Nehrung zu betrachten. Übernachtung im Hotel in Nida. (ca. 48 km)

4. Tag: Thomas-Mann- Haus und Bernsteingalerie in Nida
Nach dem Frühstück empfehlen wir eine Stadtbesichtigung. Nida ist ein verträumter Fischerort, der in der Landschaft der größten Wanderdünen Europas gemütlich am Haff gelegen ist. Ein herrlicher Panoramablick von der Hohen Düne: Das Thomas-Mann-Haus und die Bernsteingalerie, der heidnische Kurenfriedhof, die alten Kurenkähne und typische Fischerhäuser. Am Nachmittag kann man auch eine Radtour unternehmen oder einfach die schöne Zeit auf dem weißem litauischen Ostseestrand genießen. Übernachtung in Nida.

5. Tag: Hexenberg und Meeresmuseum
Fortsetzung der Reise auf der Kurischen Nehrung. In Juodkrante besichtigen Sie Hexenberg, wo bizarre Holzfiguren aus der litauischen Mythologie stehen. Einen Besuch wert ist auch eine Graureiher - und Kormoranenkolonie, die sich in der Nähe von Juodkrante befindet. Ein ruhiger Naturweg führt durch Smiltyne, der nördlichen Spitze der Nehrung. Empfehlenswert in Smiltyne ist ein Meeresmuseum und eine Veranstaltung in Delphinarium. Danach Überfahrt mit der Fähre nach Klaipeda (Memel). In der Altstadt besichtigen Sie den berühmten Brunnen "Anchen von Tharau" auf dem Theaterplatz, die alte Post, hübsche Fachwerkhäuser. Später die Zeit zur freien Verfügung. Übernachtung im Hotel in Klaipeda. (ca. 65 km)

6. Tag: Küstenradweg Litauen Erholungsort Palanga
Am frühen Morgen wartet auf Sie der Regionalpark der Küste. Die Ostseeküste entlang radeln Sie bis nach Palanga, eine Stadt, die ein beliebter Erholungsort Litauens ist. Besonders sehenswert sind: das ehemalige Schloss mit dem Botanischen Park, in dem heute ein bekanntes Bernsteinmuseum untergebracht ist, 470 m lange Seebrücke und viele Cafés und Restaurants. Nach dem Aufenthalt in Palanga führt Sie die gleiche schöne Strecke zurück zum Hotel in Klaipeda. Übernachtung in Klaipeda. (ca. 54 km)

7. Tag: Verlängerung oder Rückreise
Wer keine Verlängerung gebucht hat, tritt die individuelle Heimreise an. Wir empfehlen eine Verlängerung in Nidden auf der Kurischen Nehrung oder in Palanga.

Termine
Anreise samstags
vom 05.06. bis 14.08.21

Leistungen:
-
6 Übernachtungen DU/WC mit Frühstück
- Gepäcktransport von Hotel zu Hotel
- Begrüßungs- und Infogespräch
-
Schifffahrt nach
Nidden
- Infomaterial, Karten

- 24 Std. Hotline Service
Zusätzliche Leistungen, nicht im Reisepreis enthalten:

- Tourenrad /Packtasche
- Transferkosten bei Eigenanreise: Flug/Fähre -
Hotel - Flug/Fähre
- Fähre Memel, Eintritte, Besichtigungen

Kinderermäßigung auf Anfrage.
Hotel-Kategorien: landestypische Mittelklassehotels


Diese Reise ist ein RadelReisen-Partnertour.

Tour DZ/ÜF EZZ
KLI individuell 688
220
Radmiete 85 -
Zusatznächte auf Anfrage
 
Auf einen Blick...
Reise buchen
Termine
Leistungen / Preise
Reiseversicherung
Download PDF
nach oben