Home Katalog Kontakt AGBs Info Anreise Impressum Formulare
 
Radreiseziele
Rad & Schiff
Rad & Segeln
Deutschland
Niederlande / Belgien
Tschechien / Slowakei
Polen / Weißrussland
Baltikum / Russland
Österreich
Slowenien
Ungarn / Ukraine
Rumänien / Bulgarien
Frankreich / England
Italien / Kroatien / Serbien
Spanien
Portugal
RadelReisen WILKE TOURISTIK
Redderkoppel 27a,
D - 22399 Hamburg
Tel. 0049 (0) 40 / 601 37 38
Fax 0049 (0) 40 / 601 99 28
e-mail: info@radelreisen.de Internet: www.radelreisen.de
 
Auf Luthers Spuren
500 Jahre Reformation zwischen Berlin & Leipzig...


Individuelle Touen

LH: 8 Tage/7 Nächte, Berlin - Leipzig, ca. 270 km
L: 7 Tage/6 Nächte,
Berlin - Halle, ca. 230 km

Level 1, meist eben, gekieste Rad- und Wirt-schaftswege, Nebenstraßen.

„Die Welt sieht seitdem anders aus ...“ Als Martin Luther sich am 31. Oktober 1517 anschickt, seine 95 Thesen an die Schlosskirche zu Wittenberg zu nageln, verändert er die Welt! Eingerahmt von der wunderbaren Natur der Dübener Heide, des Flämings und den Perlen der märkischen Seenplatte bietet sich 2017 die einmalige Gelegenheit, das Leben und Wirken Martin Luthers in der historischen Mitte Deutschlands zu erleben.


1. Tag: Anreise nach Berlin
Begrüßung und Radübergabe in Ihrem Hotel am Prenzlauer Berg/Berlin-Mitte. Tauchen Sie ein in das kosmopolitische Flair des Szeneviertels. Im Martin-Gropius-Bau präsentiert das Deutsche Historische Museum zum Reformationsjubiläum die Ausstellung „Der Luthereffekt – 500 Jahre Protestantismus in der Welt“.

2. Tag: Perlen der märkischen Seenplatte
Vom Lutherdenkmal im Schatten der Berliner Marienkirche geht es durch Charlottenburg Richtung Grunewald und Havel. Die melancholische Kraft der Landschaft ist bezaubernd. Über die Glienicker Brücke rollen Sie nach Potsdam. Der Charme der hohenzollernschen Residenzstadt wird Sie begeistern. Am Havelufer radeln Sie nach Petzow, romantisch am Westufer des Schwielowsees gelegen. (ca. 45 km)

3. Tag: Spargelfelder und Ablasshandel
Sie radeln in die Region Beelitz, berühmt für sein weißes Gold, den Beelitzer Spargel. Durch das Baruther Urstromtal gelangen Sie zur Lutherlinde nach Treuenbrietzen. Durch stille Alleen und ursprünglichen Buchenwald führt Sie der Weg weiter ins mittelalterliche Jüterbog, dem wichtigsten Schauplatz der Reformation in Brandenburg. Der Dominikanermönch Johann Tetzel bot hier seine Ablassbriefe feil. Der Tetzelkasten ist bis heute Zeugnis dieser Zeit. Im nahen Kloster Zinna erwartet Sie Ihr Hotel. (ca. 55 km)

4. Tag: Lutherstadt Wittenberg
Auf dem berühmten Luther-Tetzel-Weg radeln Sie durch den Fläming Richtung Wittenberg. Weithin sichtbar grüßen Sie die Türme Wittenbergs, zu-vorderst der Turm der Schlosskirche mit dem Zitat Luthers „Eine feste Burg ist unser Gott“. Hier veröffentlichte Luther seine 95 Thesen. Das einzigartige 360°-Panorama „Luther 1517“ des Künstlers Yadegar Asisi widmet sich den Ereignissen in Wittenberg vor 500 Jahren. (ca. 45 km)

5. Tag: Durch die Dübener Heide
Die Dübener Heide, eines der größten Wald-gebiete Sachsen-Anhalts mit herrlichen Wasser-läufen, Mooren, Teichen geleitet Sie in das kleine Kneippheilbad Bad Schmiedeberg. Schloss Reinharz mit seinem prächtigen Park und Europas größter Strauchkastanie lohnt einen weiteren Stopp. Am Ufer der Mulde erreichen Sie schließlich das über tausendjährige Bad Düben.
(ca. 45 km)

6. Tag: Die Leipziger Bucht
Heute radeln Sie in der „Leipziger Bucht“ und von Ferne grüßt Leipzig mit Neuem Rathaus, Cityhochhaus, Völkerschlachtdenkmal und Thomas-kirche. Hier predigte Luther am Pfingstsonntag 1539. Sie erkunden die bunte Kulturszene Leipzigs und die historische Altstadt bei einem Rundgang und auch eine Bootsfahrt auf einem der zahlreichen Kanäle bietet sich an. (ca. 40 km)

7. Tag: Durch die Seenlandschaft nach Halle
Gäste der 7-tägigen Tour (Tour L) beenden heute die Reise. Weiterreisende radeln nach Halle an der Saale, einst Residenz des mächtigsten Gegenspielers Luthers, Kardinal Albrecht v. Brandenburg. Seinen aufwendigen Lebensstil finanzierte dieser aus dem Ablasshandel. Der Dom zu Halle, die imposante Marktkirche – Wirkungsstätte Luthers – sowie der historische Stadtkern oder die Ausstellung zur „Himmelsscheibe von Nebra“ lohnen den Besuch. Zurück nach Leipzig per Bahn. (ca. 40 km)

8. Tag: Leipzig
Abreise oder individuelle Verlängerung

Termine
Samstag, Sonntag vom 29.04. - 01.10.17
(Sondertermine ab 4 Personen auf Anfrage)

Im Reisepreis enthalten:
- 7/6 Übernachtungen mit Frühstück im DZ/DU/WC
- Bei Halbpension 3-gängiges Abendessen
- Ausführliches Infomaterial inkl. Kartensatz
- Gepäcktransport an den Radtagen
- Eintritt 360° Panorama des Künstlers Yadegar Asisi
- Bahnfahrt Halle - Leipzig inkl. Rad bei 8 Tage-Tour
- GPS-Daten verfügbar
- Persönliche Begrüßung und Infogespräch
Nicht im Reisepreis enthalten:
- 8-/24-Gang-Leihräder/Packtasche/Rep.-Kit oder Elektrorad
- kostenfreie PKW-Parkplätze im öffentlichen Raum gegen Parkvoucher im Hotel erhältlich, Parkhäuser in der Nähe, ca. € 5,-- pro Tag, keine Reservierung
- evtl. anfallende Kurtaxe und/oder Bettensteuer, Bezahlung vor Ort.
- Rücktransfer: Leipzig - Berlin inkl. Rad jeweils Samstag, € 55,-- pro Person, Reservierung
erforderlich

Kinderermäßigung auf Anfrage.
Hotel - Kategorien:
Kat. A: 3***/meist 4****Hotels
Kat. B: 3***Hotels/Gasthöfe

Diese Reise ist eine RadelReisen-Partnertour.

Preise in € pro Person
Tour DZ/ÜF HPZ EZZ Radmiete/Elektro
8 Tage LH, Kat. A 845 195 255 70165
8 Tage LH, Kat. B 645 170 235 70/165
7 Tage L, Kat. A 745 170 195 70/165
7 Tage L, Kat. B 575 145 195 70/165
ZN Berlin, Kat. A ab 80 - 45 -
ZN Berlin, Kat. B ab 55 - 45 -
ZN Wittenberg, Kat. A ab 115 - 30 -
ZN Wittenberg, Kat. A ab 90 - 60 -
ZN Leipzig, Kat. A ab 55 - 35 -
ZN Leipzig, Kat. B ab 55 - 45 -
 
 
Auf einen Blick...
Reise buchen
Termine
Leistungen / Preise
Reiseversicherung
Download PDF
nach oben
Bild Mitte oben: Quelle Wittenberg Kultur e.V. / Touristinformation Wittenberg