TübingenRadfaherinHeilbronn
 
Home Katalog Kontakt AGBs Info Anreise Impressum Formulare
 
Radreiseziele
Rad & Schiff
Rad & Segeln
Deutschland
Niederlande / Belgien
Tschechien / Slowakei
Polen / Weißrussland
Baltikum / Russland
Österreich
Slowenien
Ungarn / Ukraine
Rumänien / Bulgarien
Frankreich / England
Italien / Kroatien / Serbien
Spanien
Portugal
RadelReisen WILKE TOURISTIK
Redderkoppel 27a,
D - 22399 Hamburg
Tel. 0049 (0) 40 / 601 37 38
Fax 0049 (0) 40 / 601 99 28
e-mail: info@radelreisen.de Internet: www.radelreisen.de
 
Neckar-Radweg
Von der Schwäbischen Alb zum Odenwald, vorbei an Burgen, Schlössern und Weinbaugebieten nach Heidelberg.

Der Neckar-Radweg
gehört zu den interessantesten und abwechslungsreichsten Radwegen. Der „Fluss der Dichter“ entspringt im feuchtkühlen Schwenninger Moos und bahnt sich zuerst seinen Weg entlang gewaltiger Berge am Rande der Schwäbischen Alb und des Schwarzwaldes. Markante Schleifen, oft überragt von Burgen und Schlössern, bringen den immer breiter werdenden Neckar vorbei an Nürtingen in die Landeshauptstadt Stuttgart. Vom barocken Ludwigsburg an, fließt der Neckar in vielen Kehren durch das württembergische Weinbaugebiet. Auf Ihrem Weg nach Heilbronn passieren Sie schöne, idyllische Kleinstädte wie die Schillerstadt Marbach, Besigheim oder Lauffen. Nach Bad Wimpfen verengt sich das Neckartal wieder und fließt in eindrucksvollen Schleifen durch den wilden Odenwald.

Zahlreiche bekannte Burgen wie Burg Hornberg, Zwingenberg und Hirschhorn beherrschten früher den Flusslauf, bis er das berühmte Heidelberg erreicht. Die Radroute verläuft nicht immer direkt in Flussnähe im Tal.

Individuelle Touren,
ca. 348/210/138 km
NVH: 10 Tage / 9 Nächte, Villingen - Heidelberg, 28 - 58 km
NVM: 7 Tage / 6 Nächte, Villingen - Marbach, 28 - 55 km
NTH: 7 Tage / 6 Nächte, Tübingen - Heidelberg, 35 - 55 km
NMH: 5 Tage / 4 Nächte, Marbach - Heidelberg,
35 - 58 km

Level 1 - 2, meist eben, aber auch kurze Anstiege, Rad- und Wirtschaftswege, ruhige Landstraßen, steilweise stärker befahrene Straßen (Ortsdurchfahrten).

1. Tag: Villingen

Individuelle Anreise nach Villingen. Erleben Sie bei einem Spaziergang durch die vielseitige Stadt Villingen unter anderem das Franziskanermuseum, den Aussichtsturm auf der Wanne, den Kaiserturm, das Benediktinerkloster oder genießen Sie einfach das Treiben in dieser lebendigen Stadt bei einem Nachmittags-Kaffee. Übernachtung in Villingen.

2. Tag: Villingen – Rottweil
Sie beginnen Ihre Radtour nach dem Frühstück und erreichen nach kurzer Fahrt Schwenningen, wo im Stadtpark Möglingshöhe der Neckar entspringt. Auf dem sich windenden Radweg in verträumter und romantischer Landschaft entlang des jungen Flusses gelangen Sie in die älteste Stadt Baden-Württembergs, nach Rottweil. (ca. 28 km)

3. Tag: Rottweil – Sulz-Hopfau/Glatt
Nutzen Sie den Morgen, um den alten Stadtkern von Rottweil mit seinen hübschen, erkergeschmückten Bürgerhäusern und Brunnen zu erkunden. Durch das tief eingefurchte Neckartal radeln Sie dann auf naturnahen Wegen und an Burgruinen vorbei nach Sulz. Übernachtung in Sulz-Hopfau oder Glatt. (ca. 33/43 km)

4. Tag: Sulz-Hopfau/Glatt – Tübingen
Über den Bistumsitz Rottenburg mit seinen zahlreichen Sakralbauten fahren Sie heute in die schwäbische Universitätsstadt Tübingen. Lassen Sie sich von der malerischen Altstadt, dem Marktplatz und dem Gewirr aus steilen verwinkelten Gassen verzaubern. Übernachtung in Tübingen. (ca. 44/54 km)

Individuelle Anreise nach Tübingen am Vortag bei Tour NTH.
5. Tag: Tübingen – Esslingen
Weiter geht es durch die reizvolle Landschaft neckarabwärts. Zahlreiche Badeseen laden zur Erfrischung ein, bevor Sie in das pittoreske Städtchen Nürtingen kommen. Über Plochingen, wo Sie den Regenturm von Friedensreich Hundertwasser bestaunen sollten, erreichen Sie Ihr heutiges Etappenziel Esslingen. (ca. 55 km)

6. Tag: Esslingen – Marbach/Freiberg
Bevor Sie weiterradeln, sollten Sie sich noch Zeit für die Sehenswürdigkeiten von Esslingen gönnen. Danach führt Sie der Neckarradweg in die Landeshauptstadt Baden-Württembergs, nach Stuttgart. Vorbei an der Barockstadt Ludwigsburg mit ihrem beeindruckenden Schloss radeln Sie durch Weinberge und an den zahlreichen Windungen des Neckars entlang nach Marbach, dem Geburtsort des berühmten Dichters Friedrich Schiller. Übernachtung in Marbach/Umgebung oder Freiberg. (ca. 40 km)
Individuelle Abreise ab Marbach/Umgebung am nächsten Tag bei Tour NVM.

Individuelle Anreise nach Marbach/Umgebung am Vortag bei Tour NMH.

7. Tag: Marbach/Freiberg – Heilbronn
Über Wiesen und Felder radeln Sie heute zunächst nach Besigheim und fahren dann immer in Ufernähe in den Weinort Lauffen. Durch liebliche Rebberge gelangen Sie schließlich in die Käthchenstadt Heilbronn. Nutzen Sie die verbleibende Zeit für einen Bummel durch die Altstadt und besichtigen Sie die zahlreichen Denkmäler wie zum Beispiel die gotische Kilianskirche, das Rathaus, das zu den schönsten in Deutschland zählt oder das Käthchenhaus. Übernachtung in Heilbronn. (ca. 45 km)

8. Tag: Heilbronn – Eberbach
Auf dem Neckarradweg verlassen Sie Heilbronn und radeln durch die malerische Kulisse der grünen Weinberge. Sie folgen der Burgenstraße und kommen nach Neckarsulm, wo Sie dem Deutschen Zweiradmuseum einen Besuch abstatten können. Über Bad Friedrichshall nähern Sie sich der berühmten Silhouette von Bad Wimpfen. Bald erreichen Sie die vollständig erhaltene Burg Guttenberg mit ihrer Greifenwarte. Am Neckar entlang geht es weiter vorbei an üppigen Weinterrassen und bewaldeten Bergrücken. Sie passieren die Burg Hornberg – hier lebte einst Götz von Berlichingen – und Burg Zwingenberg und erreichen die alte Stauferstadt Eberbach, wo Sie übernachten. (ca. 58 km)

9. Tag: Eberbach – Heidelberg
Wildromantisch windet sich der Neckar nun zwischen Eberbach und Heidelberg durch die Höhenzüge des Odenwaldes. Nach einer imposanten Talschleife erreichen Sie das malerische Hirschhorn, das von seiner Ritterburg überragt wird. Weiter radeln Sie in das Vier-Burgen-Städtchen Neckarsteinach. In Neckargemünd, ebenfalls Kleinod mittelalterlicher Baukunst, überqueren Sie erneut den Fluss und gelangen schließlich in die alte Universitätsstadt Heidelberg. (ca. 35 km)

10. Tag: Heidelberg
Vor Ihrer Abreise bleibt Ihnen noch Zeit, die Sehenswürdigkeiten von Alt-Heidelberg zu erkunden. Fahren Sie mit der Bahn auf den Königstuhl oder steigen Sie hinauf zum Schloss und genießen dort den Blick auf Heidelberg.

Termine NVH
(Villingen - Heidelberg) und NVM (Villingen - Marbach)
Sonntags, vom 9. April bis 1. Oktober 2017

Termine NMH
(Marbach - Heidelberg)
Freitags vom 14. April bis 6. Oktober 2017

Termine NTH (Tübingen - Heidelberg)
Mittwochs vom 12. April bis 4. Oktober 2017

Ab 4 Personen Sondertermine möglich.

Im Reisepreis enthalten:
- 10, 6 bzw. 4 Übernachtungen mit Frühstück, DU/WC
- Gepäcktransport an den Radtagen
- Informationsmaterial inkl. Kartensatz
- Eintritt in Scillers Geburtshaus in Marbach
- GPS- Daten auf Anfrage
Nicht im Reisepreis enthalten:
- 7-Gang Tourenrad/Rücktritt oder 21/24-Gang/Freilauf, Gepäcktasche oder Elektrorad
- Rücktransfer ab 4 Personen inkl. eigenem Rad:
Marbach/Freiberg - Villingen, € 85,--
Heidelberg - Tübingen, € 92,--
Marbach/Freiberg - Heidelberg, € 65,--
Heidelberg - Villingen, € 125,--

Hotel - Kategorien:
3***/teils auch 4**** Hotels/gute Gasthöfe/Pensionen, Garni-Hotels
Kinderermäßigung auf Anfrage.

Diese Radreise ist eine RadelReisen-Partnertour.

Preise in € pro Person
Tour DZ/ÜF EZZ Radmiete
NVH, Villingen - Heidelberg 885 270 60/190
NVM, Villingen - Marbach 615 195 60/160
NMH, Marbach - Heidelberg 425 130 60/130
NTH, Tübingen - Heidelberg 625 174 60/160
ZN Villingen ab 61 31 -
ZN Tübingen 66 34 -
ZN Marbach/Umgebung ab 60 28 -
ZN Heidelberg ab 71 35 -
 
 
Auf einen Blick...
Reise buchen
Termine
Leistungen / Preise
Reiseversicherung
Download PDF
nach oben